Stephan Schrod

 

Jahrgang 1970, seit 1997 Lizenzierter Feldenkrais-Lehrer (FVD).

 

Ausbildung in Heidelberg (1) unter der pädagogischen Leitung von Dr. Carl Ginsburg (1994-1997).

 

Vielseitige Erfahrung mit Menschen, die Bewegungseinschränkungen haben, mit Sportlern, Musikern, Tänzern und Lernbegeisterten, die mehr über sich und ihren Körper erfahren wollen.

 

Einzelarbeit, Gruppenunterricht und Seminare zum Beispiel am Staatstheater Darmstadt, dem Cochlear Implant Centrum Schleswig-Kiel und der Hebammenschule Unna, mit Physiotherapeuten sowie bei den Mannheimer Tangotagen. Zusammenarbeit mit der Psychosomatischen Fachklinik St. Franziska Stift in Bad Kreuznach.

 

Fortbildung "Feldenkrais und das Gehirn" (10 Tage, 2014-2015) bei Roger Russel.

Begleitung der 3. Frankfurter Feldenkrais-Ausbildung als erfahrener Practitioner (2013-2016) sowie der 4. Frankfurter Feldenkrais-Ausbildung (seit 2016).

 

Fortbildungen unter anderem bei Mia Segal, Yochanan Rywerant, Myriam Pfeffer, Bruria Milo, Chava Shelhav, Ruthy Alon, Jerry Karzen, Yvan Joly, Dr. Carl Ginsburg, Beatriz Walterspiel, Roger Russel, Edward Dwelle, Jeremy Krauss, Paul Newton, Sabine Pfeffer, Julie Peck, Ulla Schläfke, Angelika Anke Feldmann, Anna Maria Caponecchi, Ingrid Wilczek, Anne Candarjis, Susanne Schönauer, Ulrike Apel, Patrick Gruner, Thomas Farnbacher und Marilupe Campero. 


Sonstiges:

Ausbildung zum Qi Gong Übungsleiter nach Meister Zhi-Chang Li (1995)

Weiterbildung bei Dr. Stephen Wolinsky - Quantum Approach (1997)

 

Leistungsturnen (1980-1984)

Judo / Ju-Jutsu (1984-1989)

Tai Chi Chuan (1991-1997)

Capoeira (1994 - 2001)

Tango Argentino seit 2003

Tae Bo (2008 - 2009)

Yoga (1991-1995), seit 2013